Dienstag, 7. Februar 2006

Vodcast-Das Fernsehen der Zukunft?

Wer kennt das nicht: Man ist beim Fernsehen mehr mit dem Zappen als mit dem eigentlichen Fernsehen beschäftigt. Ständig Werbeunterbrechungen. Sendungen die einem kaum interessieren und die, die man gerne schauen würde, sind entweder schon vorbei oder kommen erst in Stunden. Die Programmgestaltung ist eben an einer gewissen Zielgruppe orientiert, die auf Ergebnissen aufwändiger Arbeiten von Markforschungsinstituten beruhen. Doch man selbst erkennt keinen Unterhaltungswert an dem Programm, das einem von den Programmdirektoren aufgesetzt bekommt. Eigener Programmdirektor müsste man sein.
Sicher, das geht jetzt schon: DVD –Recorder mit Timeshift-Funktion, die einem lästige Werbeunterbrechungen ersparen und auch eine zeitenunabhängige Konsumierung der Sendungen erlauben. Aber so richtig „frei“ ist man immer noch nicht.
Alternativ kann man sich eine DVD mit der Lieblingssendung kaufe. Doch nach spätestens dem 2. Mal schauen, verliert man auch daran die Lust, weil man doch gerne mal wider was aktuelles sehen würde.
Die Lösung? Vodcast.
Das gleiche wie Podcast. Nur eben mit Videoinhalten. Wer jetzt total auf dem Schlauch steht, kann sich hier http://wellman.uni-trier.de/index.php?title=Vodcasting mal ausführlich informieren.
Zeitsprung: Wir befinden uns im Jahre 2015:
Der Fernseher ist nahtlos mit dem Internet verbunden, vereinzelte User haben noch „Kabel-Anschluss“ oder „Satelliten-TV“. Viele Kinder wissen gar nicht mehr, was eine „Hausantenne“ ist. Papa sitz am TV und gibt gerade die TV-Sendungen in den Entertainment-PC ein, die seine Kinder über die nächsten 2 Wochen kucken dürfen. Er allein ist für den Inhalt der TV-Sendungen zuständig. Gewalt und Pornografie sind für seine Kleinen nicht zugänglich. Und dass die Kinder auch nicht den ganzen Tag am Wohnzimmer-TV „Spongebob“ kucken, lädt er die Sendungen einfach auf den tragbaren „iVod 2015“, damit er ungestört den 1.FC. Bayern gegen den 1.FC Saarbücken spielen sehen kann. (Es ändert sich so vieles...);-)). Nachrichten und die Geschehnisse aus In- und Ausland interessieren nicht? Nur der Sport lebe hoch? Kein Problem: Man bestellt sich eben nur den Sport als 8Uhr Nachricht. Gut, der Fleischskandal über die Steaks, die Familie Voder heut abend essen werden, dringt zwar nicht zu ihnen durch, aber dafür weiß man schon direkt zu Beginn der Sendung, wie die Lieblingsmannschaft gespielt hat.
Danach bestellt er via Video On Demand übers Internet den abendfüllenden Spielfilm Rocky 9, zur Sicherheit aber auch noch den Pferdeflüsterer Teil 5 für seine Frau, falls man sich nicht einigt.
Die neuesten Folgen der Lieblings-Sendungen zu der Zeit, in der man auch Zeit hat.
Vodcast hat sich als massentauglich erwiesen.
Doch die gezielte Selektion von Inhalten erfordert intensives Auseinandersetzen mit den neuesten Programm-Infos und kostet somit auch viel Zeit. Entspanntes Zurücklehnen und Konsumieren ist erst nach erfolgreicher Auswahl möglich. Man müsste doch eigentlich Leute dafür bezahlen können, die einem diese Arbeit abnehmen könnten. Sowas wie ein...Programmdirektor?
Ach, das gibt es ja: Im traditionellen, „vorstrukturierten“ und nicht individualisierten TV-Programm über ... den Fernsehsender. Kucken wir doch mal rein.
Das Riepl`sche Gesetz (Unverdrängbarkeitsgesetz) besagt: Alte Medien werden nicht durch Neue ersetzt. Sie ergänzen sich.
So wird das Fernsehen über den PC für viele in Zukunft interessanter, aber ob sich die Institution Fernsehen wirklich in den nächsten 2 Jahrzehnten gravierend verändert, bleibt abzuwarten. Sicher werden viele nicht mehr ausschließlich den Fernseher zum Fernsehen benutzen, aber die DVD hat ja auch weder das Kino noch das TV-Programm verdrängt.
Die Zeiten ändern sich und jede Sekunde wird eine neue technische Neuerung geboren. Der Mensch muss sich zwangsläufig mit der neuen Technik anfreunden und damit befassen. Wie auch demnächst unsere traditionellen TV-Anbieter.
Vodcast is coming....
http://wellman.uni-trier.de/index.php?title=Vodcasting

User Status

Du bist nicht angemeldet.

Aktuelle Beiträge

Vodcast-Das Fernsehen...
Wer kennt das nicht: Man ist beim Fernsehen mehr mit...
Karsch - 7. Feb, 12:38
Trackback
Ein Trackback zu diesem Artikel.
The Exit - 11. Jan, 00:26
Weihnachtswünsche...
Wer schon immer einmal an Angela Merkel Weihnachtswünsche...
Karsch - 20. Dez, 06:17
Bei Girlthing wird fleissig...
Bei Girlthing wird fleissig über das Portrait,...
freshjive - 15. Dez, 17:07
Arghl! Vielleicht liegts...
Arghl! Vielleicht liegts daran, dass ich nur Brüder...
Doc_Snuggles - 14. Dez, 14:42

Suche

 

Status

Online seit 4367 Tagen
Zuletzt aktualisiert: 7. Feb, 12:38

Credits

vi knallgrau GmbH

powered by Antville powered by Helma


xml version of this page

twoday.net AGB


Profil
Abmelden
Weblog abonnieren